Potential Vielfalt

Das Projekt „Potential Vielfalt“ zur interkulturellen Öffnung der Jugendverbandsarbeit in Bayern und der strukturellen Stärkung von Vereinen junger Menschen mit Migrationshintergrund (VJM), besteht aus einem Team von vier Kooperationspartnern (Bayrischer Jugendring, DIDF Jugend, Assyrische Jugend und des BDAJ Bayern). Das gemeinsame Projekt „Potential Vielfalt“ ist auf drei Jahre angelegt und findet in dem Zeitraum von 2015 – 2018 statt. Das Strukturprojekt gliedert sich in 2 Phasen. Dabei setzt das Projekt auf verschiedenen Ebenen an. Während für die VJMs das Hauptziel ist ihre vorhandenen Strukturen auszubauen, hat der BJR als eines seiner Projektziele die interkulturelle Öffnung der Jugendringe.

 

Neben den messbaren Zielen ist aber auch die inhaltliche Weiterentwicklung des Verbandes notwendig. Alle Untergliederungen sollen Mitglied von Kreis- bzw. Stadtjugendringen werden. Ebenso ist die fachliche Zuarbeit für die Vorstände der KJR/SJR bzw. die Übernahme solcher Posten ein Projektziel, um die fachliche Weiterentwicklung des DIDF Jugend zu fördern.


Eine spannende Zeit steht für den Verband an mit vielen Möglichkeiten sich zu vernetzen, vorhandene Kompetenzen und Strukturen auszubauen und weiterzuentwickeln!

Weitere Infos zum Projekt findet ihr in unserem Projektflyer.

 

Unsere Kooperationspartner

Die zentrale Aufgabe des Bayerischen Jugendrings ist es, eine Lobbyfunktion für Jugendliche gegenüber Öffentlichkeit, Verwaltung und Politik wahrzunehmen und Rahmenbedingungen der Jugendarbeit zu sichern und zu gestalten. Die Interessen und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund sollen mit Hilfe des Projekts verstärkt vertreten werden.

 

Der Assyrische Jugendverband Mitteleuropa (AJM) e.V. ist ein bundesweit tätiger, freiheitlich-demokratischer, überparteilicher und überkonfessioneller Kinder- und Jugendverband. Im AJM haben sich Jugendgruppen und -vereine assyrischer Jugendlicher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu einem Dachverband zusammengeschlossen.

 

Der  Alevitische Jugend in Bayern (BDAJ Bayern) orientiert sich inhaltlich am humanistisch - sozialen Weltbild der Aleviten. Als Jugendverband hat der BDAJ Bayern den Anspruch, sich aus der Rolle des Vereins junger Menschen mit Migrationshintergrund hin zu einem Verband zu emanzipieren, der von der breiten Öffentlichkeit als gleichberechtigter Partner

wahrgenommen wird.

 

Förderer

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) kofinanziert. Zudem wird es aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages durch das Bundesministerium des Innern über das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) kofinanziert.