Wer sind wir?

Junge Stimme e.V. ist ein Verein, der interkulturelle, soziale und politische Arbeit leistet und damit bestehende Barrieren zwischen Menschen unterschiedlicher nationaler Herkunft überwinden möchte.

 

 

Vereinsstruktur/ Organisation

 

  • Organisationsform:         Gemeinnütziger Verein
  • Vorstand:                         Taylan Özen
  • Sitz:                                  Wiesenstr. 86, 90459 Nürnberg,
  • Mitarbeiter:                      Vereinsmitglieder, Ehrenamtliche
  • Einzugsgebiet:                 Nürnberg und Umgebung
  • Arbeitsweise:                   Ehrenamtliches Engagement und                                                                 Eigeninitiative
  • Finanzierung:                   Mitgliedsbeiträge, Spenden,                                                                           Sponsoring, Zuwendungen vom                                                                   Kreisjugendring


Unsere Zielgruppe


  • Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen Nationalitäten
  • Erwachsene mit und ohne Migrationshintergrund
  • Interessierte

 

 

Unsere Kooperationspartner


Um einen Informations- und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen, Entwicklungen in Gang zu bringen und damit unsere Ziele zu verfolgen, haben wir feste Kooperationen eingerichtet mit:

 

  • Schulen und Universitäten
  • Jugend- und Bürgerhäusern
  • Vereine, Verbände
  • Gewerkschaften
  • Städtische Einrichtungen
  • Fachkräfte zu Projektthemen

 

 

Was wollen wir?

 

Unser Hintergrund

 

Das anfängliche Ziel vieler Gastarbeiter in den 50er Jahren in Deutschland lediglich Geld für sich und die Verwandten in der Heimat zu verdienen, wandelte sich im Laufe der Zeit. Zahlreiche Angehörige wurden nachgeholt, gründeten neue Familien und leben nun bereits seit 50 Jahren im Land.

 

Viele von ihnen haben sich gut eingebürgert, aber jede Generation hat ihre speziellen Problemfelder, wie Schwierigkeiten bei der Verständigung, nostalgischer Zuwendung zum Herkunftsland, das Gefühl nicht dazuzugehören, kulturelle und Glaubensunterschiede usw. Gerade das Aufwachsen zwischen zwei Kulturen führt nicht selten zu einer gewissen Orientierungs- und Perspektivlosigkeit der jungen Menschen und obwohl diese ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland sehen, sind sie häufig nur unzureichend in die bestehende Gesellschaft integriert und bleiben eher unter sich. Vielmehr existieren Verständigungsschwierigkeiten und zahlreiche Vorurteile, die das Zusammenleben zwischen Deutschen und Nichtdeutschen erschweren.

Jugendliche sind zunehmend mit Themen wie Gewalt, Arbeitslosigkeit, Probleme in der Schule, Drogenabhängigkeit und Kriminalität konfrontiert, die ihr Leben und ihre Lebensvorstellungen erheblich negativ beeinflussen.

Um vorhandene Barrieren innerhalb der Gesellschaft abzubauen und Jugendlichen mehr Halt und damit Schutz vor Resignation zu geben, gründete sich 1996 der Verein Junge Stimme e.V. , ist seit 2000 eingetragen und arbeitet seit Anfang 2007 gemeinnützig.


Unsere Motivation

 

Der Alltag in unserer Gesellschaft ist oft von subjektiven Vorurteilen geprägt. Die Motivation unserer Arbeit besteht deshalb darin, ein friedliches, respektvolles Zusammenleben zwischen den Kulturen zu fördern. Um dies in unserer Gesellschaft zu ermöglichen, ist es wichtig, sich eine Meinung über gesellschaftliche Zusammenhänge bilden zu können und in der Lage zu sein, mit anderen Menschen zu kommunizieren, sowie unterschiedliche Nationalitäten, Glaubensrichtungen und Weltanschauungen zu akzeptieren und zu tolerieren.

 

 

Unsere Ziele

 

Der Integrationsprozess von Eingewanderten in diese Gesellschaft verlangt somit von allen viel Engagement und Bereitschaft zur offenen Auseinandersetzung. In diesem Sinne setzen wir uns für folgende Ziele ein:

 

  • Jugendliche bei der Meinungsbildung über gesellschaftliche Zusammenhänge unterstützen
  • Jugendliche in ihren sozialen  Kompetenzen stärken
  • Gemeinsamkeiten zwischen deutschen und nicht deutschen Jugendlichen aufzeigen
  • Vorurteile gegenüber anderen Kulturen abbauen
  • Begegnungsmöglichkeiten schaffen und so das Zusammenleben fördern
  • Ein besseres Verständnis füreinander wecken

 

 

Was bieten wir?

 

Um diese Ziele effektiv umzusetzen, organisiert der Verein Angebote unterschiedlichster Art (überwiegend deutschsprachig), welche für Interessierte jeder Nationalität offen stehen.

 

Im Bereich Beratung bieten wir:


  • Beratung zur Erledigung bürokratischer Arbeiten
  • Themenbezogene Informations- und Beratungsabende (z.B. zu Schulsystem/Bildung, Recht, Krankheitsprävention etc.)

 


Im Bereich Bildung bieten wir:


  • Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfe für Kinder und Jugendliche

  • Lese- und Bildungsangebote

  • Besuch von Bildungseinrichtungen

 

Im Bereich Freizeitgestaltung/ Sport bieten wir:

 

  • Theatergruppe

  • Deutsch Türkische Literaturtage

  • Buchtauschbasar
  • Fotokurs
  • Gitarrenkurse für verschiedene Altergruppen
  • Folklore Tanzkurs in unterschiedlichen Gruppen
  • Wochenendfahrten

  • Jugendcamps oder Jugendfestivals
  • Jugendpartys
  • Filmabende
  • Fußball / Volleyball

  • Fahrradtour